TYPO3camp Stuttgart 2016
#TYPO3

TYPO3camp Stuttgart 2016

Vom 10.06. – 12.06. fand das TYPO3camp in Stuttgart statt. Es handelt sich hierbei um ein Barcamp, bei dem die Teilnehmer selbst die Vorträge bestimmen und halten. Thematisch dreht sich alles um TYPO3, jedoch waren auch übergreifende Themen wie Projektmanagement und Front-end zu vorzufinden.

Pascal, Johannes und ich besuchten dieses Jahr das Camp. Für uns war es dieses Jahr ein besonderes Camp, auch weil wir zum ersten Mal als Sponsor auftraten.

Das Camp startete Freitag mit einer Warm-up Party und so fuhren wir direkt nach der Arbeit auf die Autobahn, Richtung Stuttgart. Es ist immer eine Freude die bekannten Gesichter und Freunde wieder treffen und sich bei lauer Frühlingsluft in den Gärten der Uni Hohenheim zu unterhalten.

Pünktlich um 09.00Uhr startete am Folgetag das Frühstück in der Uni Hohenheim. Wie auch die letzten Jahre konnte man sich nicht über das wunderbare Essensangebot beschweren. Fast schon eine Tradition ist das Spanferkel, Samstag Abend.

Samstag und Sonntag waren gefüllt mit Vorträgen, doch noch viel interessanter ist der direkte Erfahrungsaustausch. Zwei besondere Themen/Sessions seien besonders vorgestellt:

Composer

In der Composer Session wurde darauf eingegangen, wie sich TYPO3 mithilfe des Paketmanagers Composer installieren und administrieren lässt. Dieses Vorgehen besitzt den enormen Vorteil, dass eine replizierbare Installation auf verschiedenen Hosts sehr einfach zu verwalten ist; anfällige Git Submodule werden somit hinfällig.

DBAL Doctrine

Diese Session zeigte die Zukunft des Datenbank Access Layers von TYPO3. Ab Version 8 soll hierzu, die aus Symfony bekannte Library Doctrine verwendet werden. Dies wird es in der Zukunft erlauben TYPO3 auch in Kombination mit einer Vielzahl verschiedener Datenbanken nutzen zu können. Auch wird es in den kommenden Monaten ermöglicht den Doctrine QueryBuilder anstelle von rohen Datenbank Queries zu nutzen.

Wie immer war das TYPO3camp in Stuttgart perfekt organisiert, vielen Dank an alle Organisatoren und bis zum nächsten Jahr!