Problematik der mobilen Multi-Level-Menüs
#Strategie #Design & Content

Problematik der mobilen Multi-Level-Menüs

In der Desktopansicht lassen sich klassische Dropdown-Menüs mit einer Unterebene relativ einfach bedienen. Mobilen Geräten hingegen fehlt die Möglichkeit eines Hovers, was eine kleine Problematik nach sich zieht. Wenn wir von einem klassischen, mobilen Menü auf einer relativ überschaubaren Seite (max. 1 Unterebene) ausgehen, bekommen wir folgende Optionen:

Möglichkeit 1

Das Untermenü wird in ein weiteres Menü ausgelagert. Man klickt also im Hauptmenü, das lediglich eine Ebene hat, auf einen Menüpunkt, wird zur neuen Seite geleitet und bekommt dort ein weiteres Menü mit weiteren Links zur Auswahl. Das Hauptmenü bleibt sichtbar und steht somit weiterhin zur Verfügung.

Dadurch dass der Nutzer erst nach einem Klick und einem Seitenload die Seitenstruktur sieht, benötigt er wahrscheinlich mehrere Versuche, um seine gewünschte Information zu bekommen. Dies kann eigentlich nicht der Sinn sein.

Ausgangssituation

Nach dem Klick und dem Seitenload

Möglichkeit 2

Jede Seite, die Untermenüpunkte enthält, zeigt dies durch einen Pfeil an. Dieser öffnet zudem die Untermenüstruktur. Man hat den Vorteil, dass beide in einem Menü enthalten sind und die Struktur ohne Seitenneuladen erforscht werden kann.

Wenn man bedenkt, dass teilweise nicht einmal der Menübutton als Menübutton wahrgenommen wird, kann man sich vorstellen, wie es einem einfachen Pfeil geht. Abhilfe kann mit einer kleinen Beschreibung "Untermenü aufklappen", o.ä. geschaffen werden, was eine Herausforderung für den Designer ist.

Ausgangssituation (drei Styling-Möglichkeiten)

Nach Klick auf den Pfeil

Möglichkeit 3

Um es jedem Nutzer verständlich zu machen, kann man mit dem Haupmenüpunkt die Untermenüebene auf und zuklappen. Das sollte nun für jeden leicht zu verstehen sein. Der Nachteil an der Sache ist jedoch, dass der Hauptmenüpunkt nicht weiter verlinkt werden kann und nur den Zweck des Ein- und Aufklappens zu erfüllen hat.

Ausgangssituation

Nach Klick den "Menüpunkt"

Möglichkeit 4

Nimmt man Möglichkeit 3 und ergänzt diese um eine 2-Klick-Funktion, so ist es auch möglich den Hauptmenüpunkt zu verlinken. Ohne Nachteile geht es leider auch hier nicht, so kann das Untermenü nicht mehr eingeklappt werden.

Ausgangssituation

Nach Klick auf den "Menüpunk", Einklappen nicht mehr möglich

Fazit

Ganz ohne Nachteile funktioniert keine der Möglichkeiten, so bleiben nur Kompromisse übrig. Wir haben schon alle Variationen ausprobiert und aus Erfahrung funktionieren Variante 2 und 3 am Besten: Der Nutzer benötigt keine Wartezeiten um sich die Untermenüpunkte anzeigen zu lassen und versteht in der Regel die Funktion. Trotzdem sind die Lösungen noch nicht zu 100% perfekt. Ich freue mich also auf eure Meinungen und über eine rege Diskussion.